Zunächst hängt es davon ab, wie Ihr Versicherungsvertrag gestaltet ist. Sollte die Teilkaskoversicherung – so wie üblich – nicht den Ersatz von Unfallschäden, sondern u.a. nur die Schäden, die durch Brand oder Explosion entstehen, umfassen, entsteht der Versicherungsfall erst durch den Ausbruch des Brandes und nicht bereits mit den Aufprall auf die Bäume und das Schleudern in den Graben. Daran ändert der zusammenhängende Lebenssachverhalt zwischen dem Unfall und dem Brand nichts. Diese Ansicht wurde am 16.03.2006 durch ein Urteil des Oberlandesgerichts Celle (AZ: 8 U 155/05) bestätigt. Der Brand und der Unfall sind in versicherungsrechtlicher Hinsicht zwei unterschiedliche Tatestände.

Stand: 28.05.2006   Quelle: Nordkurier